Suche
Suche Menü

Corona-Virus und Kindertagespflege

Kindertagespflege und Großtagespflegestellen bieten vielen Eltern gerade jetzt eine verlässliche und sichere Betreuung in kleinen Gruppen. Damit das auch so bleibt, braucht es sichere Strukturen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die politischen Akteure und die Fachberatungen in den Landratsämtern die gemeinsam mit den freien Trägern und den Tagespflegepersonen und den Teams in den Großtagespflegestellen die Strukturen der Kindertagespflege aufrechterhalten.

Um Sie in Ihrer Arbeit zu unterstützen haben wir diese Sonderseite eingerichtet:

Wichtig: Das Betreuungsangebot darf nur in Anspruch genommen werden, wenn das Kind

  • keine Krankheitssymptome aufweist,
  • nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder seit dem Kontakt mit einer infizierten Person 14 Tage vergangen sind und es keine Krankheitssymptome aufweist, und
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

Berechtigung zu einer Kinderbetreuung

Aktuelle Informationen aus dem STMAS

Kindertagespflege

Notbetreuung

Hygienekonzept

Der Landesverband hat auf Grundlage der gesetzlichen Vorgaben und den Maßnahmepaketen des STMAS ein Hygienekonzept entwickelt.

Laden Sie sich hier einen Muster-Hygieneplan herunter:

Handreichung für Kinderbetreuung des STMAS: https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/stmas_a4_handreichung_kindertagesbetreuung_bf_kws.pdf

Elternbeitrag

Zur Entlastung der Eltern hat die Bayerische Staatsregierung entschieden, Eltern in der Zeit der Betretungsverbote bei den Elternbeiträgen zu entlasten. Konkret geht es dabei um die Eltern, die aufgrund der Betretungsverbote die Betreuung in den Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege derzeit nicht in Anspruch nehmen. Der Beitragsersatz ist ein Angebot des Freistaats Bayern an die Träger der Kindertagesbetreuung für die Monate April, Mai und Juni.

Siehe dazu auch:

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/faq-coronavirus-betreuung.php

Kindertagespflege braucht Sicherheit – Tagespflegeentgelt

Um die Strukturen der Kindertagespflege aufrecht zu erhalten und damit verbunden mittelfristig die Betreuung wieder für alle Kinder zu öffnen, müssen die Strukturen verlässlich stabil bleiben. Das gelingt nur, wenn das Tagespflegeentgelte weiterbezahlt wird!

Damit das möglich ist, wurde folgender Fahrplan erarbeitet:

  • Die BayKiBiG-Landesförderung wird analog zu den Kitas weiter gewährt
  • Kindertagespflege bietet für die o.g. Zielgruppe qualifizierte Notbetreuung in kleinen Gruppen; Dafür wurden entsprechende Hygiene- bzw. Schutzkonzepte entwickelt und umgesetzt
  • Der Freistaat erstattet die ausgefallenen Elternbeiträge in Höhe von 200 EUR pro Kind

Wichtig: Klären Sie mit dem örtlichen Träger der Jugendhilfe die konkrete Umsetzung vor Ort!

Weiterführende Informationen

https://www.bayern.de/

https://www.stmas.bayern.de

https://kindertagespflege.bayern.de/

https://www.bvktp.de/

Coronavirus-Hotline : 089 122 220